Navigation ein/aus

High 5 oder Low 5 - das war hier die Frage

Viele Referendarinnen und Referendare der Englischseminare von Frau Schäfer und Herrn Dr. Stanetzky nutzten den Fronleichnamsfeiertag und begaben sich am 30.05.2018 abends auf eine mehrtätige Exkursion mit S-E-T Studienreisen. Ziel der Reise: London! 

Die zugegeben etwas anstrengende, weil schlafarme Anreise per Bus und Fähre ließ gleich ein wenig Klassenfahrtfeeling aufkommen. Vor Ort ging es nach kurzer Stärkung direkt mit dem ersten Programmpunkt los. Beim Workshop mit britischen Schauspielern, welche im berühmten Globe Theatre bereits auf der Bühne standen, verflog die Restmüdigkeit schnell. Das Interpretieren und schauspielerische Darstellen ausgewählter Szenen aus der Feder Shakespeares, kombiniert mit Bewegungsabläufen wie beispielsweise einem High 5 oder Low 5 zur Begrüßung, motivierte die Gruppe körperlich wie geistig. Für die nächste Unterrichtsreihe zu Englands bekanntestem Dichter dürfte nun die ein oder andere interessante Lernmethode abgespeichert sein.

In Erinnerung bleiben wird sicherlich auch die überaus engagierte Stadtführerin Vicky, in deren Augen die Leidenschaft für London ähnlich flackerte wie der Großbrand in der britischen Hauptstadt im Jahre 1666, über welchen sie unter anderem referierte. Ob zu den beeindruckenden Bauprojekten in den Docklands, der Geschichte des Stadtteils Greenwich oder kulinarischen Geheimtipps im East End, mit ihrem enormen Wissen und ihrer besonderen Vortragsweise gestaltete Vicky ihre Führungen zugleich kurzweilig wie informativ.

Die Programmpunkte der Studienfahrt waren insgesamt sehr abwechslungsreich. Auch wenn die Houses of Parliament oder der Tower of London besichtigt wurden, umfasste das Programm in der Regel nicht die klassischen Sehenswürdigkeiten Londons. Auf diese Art konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Metropole aus einer anderen (neuen) Perspektive erkunden. 

Das abschließende Highlight war der gemeinsame Besuch in Shakespeares Theaterhaus. Die beinahe dreistündige Aufführung der Komödie As You Like Itbeeindruckte das Publikum und wurde frenetisch gefeiert. Die Tatsache, dass in früheren Zeiten ein Ensemble bis zu zwölf Theaterstücke im Repertoire hatte, erschien nach der Vorstellung am Samstagabend umso unglaublicher. 

Auch wenn nach der erneuten anstrengenden Busreise am frühen Sonntagmorgen zur Verabschiedung ein Low 5 vermutlich naheliegend gewesen wäre, gab es für die Gesamtfahrt zum Abschluss nur einen angemessenen Abschiedsgruß: ein starkes High 5! 

KLE-GyGe_London1_150     KLE-GyGe_London2_150     KLE-GyGe_London3_150

KLE-GyGe_London4_150     KLE-GyGe_London5_150     KLE-GyGe_London6_150

                                                                                                                                              

Weitere Behörden und Einrichtungen

Ministerium für Schule und Bildung NRW Bezirksregierungen Landesprüfungsamt

© 2013 - 2018 Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Kleve