Navigation ein/aus

Inhaltlich wurde am 29.06.2015 der Austausch zwischen dem Dezernat und dem Leitungsteam unseres ZfsL fortgesetzt, der im März des Jahres begonnen hat.

Schwerpunktthema war an dem Montag zunächst
das professionelle Selbstverständnis der Leitungen zur Entwicklung von Qualität
in drei Ebenen:

  • in der persönlichen Ausbildung der Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter:
    Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter erfahren, dass sie ihre Professionalität durch eine kontinuierliche reflexive und kritisch-konstruktive Auseinandersetzung mit den eigenen Fähigkeiten und Wissensbeständen entwickeln können
  • in der Teilhabe der Auszubildenden an kriteriengeleiteten Rückmeldungen   zu verschiedenen Ausbildungsformaten:
    Auszubildende erfahren authentisch, dass eine Institution (hier die Seminare) eine Qualitätsentwicklung - von innen heraus - anstrebt, ohne - von außen - dazu aufgefordert zu werden.
  • In der Entwicklung der Seminare als Institution:
    Für die Seminarausbilderinnen und Seminarausbilder gehört die Auseinandersetzung mit der eigenen Ausbildungstätigkeit und den Organisationsstrukturen zu einem selbstverständlichen Bereich der Arbeit an einem Seminar des ZfsL.

Die Konkretisierung zeigte auf, wie in unseren Seminaren eine kontinuiertliche Qualitätsentwicklung in der Ausbildung und im System der Seminarausbilderinnen und Seminarausbilder in den einzelnen Seminaren gefördert wird.

Gemeinsam wurde im Anschluss erörtert, wie ein gemeinsames Veranstaltungskonzept aussehen könnte, bei welchem die Intention und die Inhalte der Qualitätsanalyse des Landes NRW vorgestellt und mit den Erfahrungen der Auszubildenden im Rahmen der Ausbildung in Bezug gesetzt werden können.

Schließlich vereinbarten wir ein weiteres Treffen im Herbst 2015.

Bild 1Bild 2

Weitere Behörden und Einrichtungen

Ministerium für Schule und Bildung NRW Bezirksregierungen Landesprüfungsamt

© 2013 - 2017 Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Kleve